Historikerin

 

Studium der Geschichte an der Universität Wien bei Univ. Prof. Dr. Gernot Heiss,

Univ. Prof. Dr. Christian Hubert Ehalt.

Forschungsschwerpunkte: Alltags- und kulturhistorischen Projekte. Biographische Forschungen. 

  • Mitarbeit an der oö Landesaustellung 1986 in Steyr - "Arbeit - Mensch - Maschine",Frauen im eisenverarbeitenden Handwerk (Univ. Prof. Dr. Rudolf Kropf, Linz, 1985).
  • Forschungs- und Bildungsprojekt: „Erzählte Lebensgeschichte – Frauen in Niederösterreich“ (1987-1991).
  • Projektteam der „Erzählte Lebensgeschichte“ erhält den Käthe Leichter-Preis vom Bundesministerium für Frauenangelegenheiten verliehen (1991
  • Forschungsprojekt: Nachkriegsvergewaltigungen in Wien und Niederösterreich, gefördert durch die nö Landesregierung /Landesarchiv, Stadt Wien und Wissenschaftsministerium. (1994-1995)
  • Wissenschaftl. Mitarbeiterin im Verein "Austrian Women International" (1994-1996).
  • Biografische Forschungen zu öst. Schriftstellerinnen und Künstlerinnen.
  • Lexikonbeiträge für Österreichisches Biographisches Lexikon (ÖBL) und Projekt biografiA - Lexikon österreichischer Frauen“ (seit 2007)

Diplomarbeit 1992: Die unmittelbare Nachkriegszeit in den lebensgeschichtlichen Erzählungen von Frauen aus dem Mostviertel. (veröff. Peter Lang Verlag , 1993).

Dissertation 2012 : Der Verein der Schriftstellerinnen und Künstlerinnen in Wien (1885 - 1938). (veröff. Böhlau, 2015).